zurück
Ausstellungsansicht, Christenkreuz und Hakenkreuz, 2009

Christenkreuz und Hakenkreuz
23.1. – 20.3.2009

Kirchenbau und sakrale Kunst im Nationalsozialismus
Vernissage: Donnerstag, 22. Januar, um 19.00
Grußwort: Oberbürgermeister von München Christian Ude
Einführung: Prof. Dr. Stefanie Endlich

Ausstellungsansicht, Christenkreuz und Hakenkreuz, 2009

Diese Ausstellung, die ein wichtiges zeitgeschichtliches Thema erstmals grundsätzlich behandelt, wurde von Stefanie Endlich, Monica Geyler-von Bernus und Beate Rossié für das Berliner Forum für Geschichte und Gegenwart erarbeitet. Sie widerlegt die weit verbreitete Ansicht, Kirchenbau und Kirchenkunst seien in der NS-Zeit nahezu zum Erliegen gekommen. Zugleich geht sie folgenden Fragen nach: Zeigte sich nationalsozialistische Ideologie auch in Kirchenarchitektur und kirchlicher Kunst? Wie anfällig waren die Gemeinden beider Konfessionen für Volksgemeinschafts-Propaganda, Rassismus und Totenkult?

Die Ausstellung untersucht diese Fragen an Beispielen aus ganz Deutschland, darunter sind fünf bayerische in Augsburg, Ingolstadt, München und Nürnberg.