zurück
Ausstellungsansicht, Christina von Bitter, Himmelswesen, 2013

Christina von Bitter
Himmelswesen
14.9. – 6.12.2013

 

Objekte, Zeichnungen und Installation

Kurator: Wolfgang Jean Stock
Vernissage: Freitag, 13. September, um 19.00 Uhr zur OPEN ART 2013
Begrüßung: Wolfgang Jean Stock
Einführung: Franz Armin Morat,Morat Institut für Kunst und Kunstwissenschaft, Freiburg

Ausstellungsansicht, Christina von Bitter, Himmelswesen, 2013Ausstellungsansicht, Christina von Bitter, Himmelswesen, 2013

Die Münchner Bildhauerin Christina von Bitter gestaltet in ihren plastischen Arbeiten eine poetische, licht- und luftdurchlässige Art von Dreidimensionalität. 1965 in Erlangen geboren, war sie zuletzt Meisterschülerin von Lothar Fischer an der Hochschule der Künste in Berlin. Seither entstehen ihre fragil wirkenden und scheinbar der Schwerkraft enthobenen Plastiken. Die Hohlkörper bestehen aus Metalldrähten, über die meist weiß bemalte Papierbahnen gewickelt sind.

Die Ausstellung zeigt neben kleineren Arbeiten mehrere Figurinen, die als „Himmelswesen“ von der Decke der Galerie abgehängt sind, außerdem die für unser Kabinett geschaffene Installation mit dem Titel „Himmelszelt“. Weiterhin sind Bildkästen zu sehen, die wie Theaterbühnen wirken. Zum Dreiklang wird die Ausstellung durch eine Folge zartfarbiger Zeichnungen im kleinen Format.

www.cvbitter.de

Begleitprogramm in der Galerie der DG:
Samstag/Sonntag, 14./15. September 2013
Teilnahme an der OPEN ART mit Führungen
Samstag,19. Oktober 2013
Teilnahme an ‚Lange Nacht der Museen’
Dienstag, 5. November, 19.00 Uhr
Künstlergespräch mit Christina von Bitter und Wolfgang Jean Stock in der Ausstellung
Freitag, 6. Dezember 2013
Abendführungen um 18.30 und 20.00 Uhr
Samstag, 7. Dezember, 14.00 bis 18.00 Uhr:
Sonderöffnung mit Führungen
Alle Führungen fanden mit Gabriela Wurm statt.
Das Programm der DG wird großzügig unterstützt vom VAH,
Verein Ausstellungshaus für christliche Kunst, München.