zurück

Kunstpreis der DG 2017

Das Künstlerduo Empfangshalle – Corbinian Böhm (geb. 1966) und Michael Gruber (geb. 1965) – ist Preisträger des diesjährigen Kunstpreises der DG. Der Preis wird in der Regel alle drei Jahre in den Disziplinen Malerei, Bildhauerei, angewandte Kunst und Architektur sowie in allen neu auftretenden Ausdrucksmöglichkeiten im Rahmen der bildenden Künste verliehen.

Empfangshalle schafft neben bildhauerischen Arbeiten partizipative Kunstkonzepte, in denen der unvoreingenommene Blick auf Menschen, Räume und Situationen Ausgangspunkt ist: Menschen werden so wie sie sind willkommen geheißen, ganz im Sinne des Begriffes und gewählten Künstlernamen „Empfangshalle“.

Corbinian Böhm und Michael Gruber lassen künstlerische Projekte mitten in der Gesellschaft entstehen. Gerade heute, in einer von Polarisierung und Abgrenzung geprägten Welt, ist hier ein künstlerischer Standpunkt zu sehen, der große Relevanz besitzt und als Entsprechung zur christlichen Grundüberzeugung gesehen werden kann.

In München koordinieren die Künstler zudem eine Ateliergemeinschaft (ca. 20 Künstler), die günstige Atelierräume bietet und durch regelmäßig stattfindende „Künstlerspeisungen“ die Vernetzung von Künstlern und Kulturschaffenden fördert.

Vom 9. September bis 11. November 2017 zeigt die Galerie der DG das Künstlerduo mit der Ausstellung ‚Wäsche‘.

 

Ebenfalls für den Kunstpreis der DG 2017 nominiert waren:

Silvia Schreiber

Dimitris Tzamouranis

Jan Schmidt

Brigitte Schwacke

Hermann Josef Hack

Sofie Bird Møller

Elke Härtel

Bernd Rummert

Christofer Kochs