zurück

Neue Ausstellungsräume
und Geschäftsstelle

Im August 2016 bezog die Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V. ihre neuen Räume in der Finkenstraße und eröffnete diese am 9. September mit der Ausstellung „Erwin Wortelkamp. Einsichten – Ansichten“. Nach knapp vier Jahren im Ausweichquartier in der Türkenstraße 16 ist die DG nun wieder am alten Standort in der Siemens-Konzernzentrale am Wittelsbacherplatz zuhause.

wortelkamp-36

wortelkamp-08

wortelkamp-18

Eine kleine Geschichte der DG

1893
Gründung des Vereins Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst (DG)
1918
Gründung des Vereins Ausstellungshaus für christliche Kunst (VAH)
1921
Erwerb eines Gebäudekomplexes am Wittelsbacherplatz durch den VAH
1924–1929
Erste Ausstellungen der DG am Wittelsbacherplatz (in den Räumen des VAHs)
1929–1955
Unterschiedliche Mietverhältnisse der DG in Ludwigstraße, Schellingstraße, Barerstraße etc.
1944
Zerstörung des Gebäudekomplexes am Wittelsbacherplatz
seit 1955
Förderung der Ausstellungen der DG durch den VAH. Die Galerie befindet sich auf dem Gelände des Hauptsitzes von Siemens
2012
letzte Ausstellung in den alten Räumlichkeiten am Wittelsbacherplatz vor dem umfangreichen Um- und Neubau von Siemens
2012–2016
Ausstellungen im Ausweichquartier in der Türkenstraße 16
Sommer 2016
Rückzug in die neuen Räume am alten Standort